Oxyuranus microlepidotus - Inland-Taipan

Allgemeines

Der Inland-Taipan ist eine in Australien heimische Schlangenart. Er zählt zu Familie der Giftnattern (Elapidae) und zur Gattung der Taipane (Oxyuranus). Mit einer durchschnittlichen Adultgröße von 180-200 cm zählt er zu den größeren Vertretern der Giftnattern. In Einzelfällen können die Tiere auch größer werden. Die Art ist dafür bekannt, ihre Farbe je nach Jahreszeit zu ändern. Während sie im Winter ziemlich dunkelgelb, oder wohl eher bräunlich gefärbt sind, sind sie in den Sommermonaten heller gefärbt. Zwar handelt es sich auch in den Sommermonaten nicht um ein helles gelb, jedoch hebt sich die Farbe eindeutig von der winterlichen ab.
Besonderheit: Der Inland-Taipan ist die giftigste Landschlange der Welt.

Giftwirkung

- Stark neurotoxisch

Antivenine

CSL Polyvalent antivenom
CSL Taipan antivenom

Systematische Einteilung:

Famlilie: Giftnattern (Elapidae)
Gattung: Taipane (Oxyuranus)
Art: Inland-Taipan (Oxyuranus microlepidotus)

Verbreitung:

Der Inland-Taipan ist wie alle Arten der Taipane auf dem australischen Kontinent heimisch Genauer gesagt kommt diese Art in West-Queensland und Süd-Australien vor.

Die Tiere bewohnen trockene Gebiete, welche weit abgelegen der Zivilisation liegen. Somit kommt es auch sehr selten bis gar nicht zu Bissunfällen mit dieser Art. Sie sind tagaktiv und überwiegend bodenbewohnend. Oftmals sind die in Erdbauten auf Nahrungssuche. Zum Beutespektrum zählen kleine Nagetiere wie z.b. Mäuse und Ratten. Der Inlandtaipan ist trotz seine Giftigkeit eine scheue Schlangenart und versucht bei menschlicher Begegnung bzw. bei Gefahr vorerst die Flucht zu ergreifen. Sollte er jedoch keine Möglichkeit zur Flucht sehen, wird er schnell aggressiv und versucht zu beißen. Wie alle Taipanarten ist auch der Inland-Taipan extrem schnell, wenn er angreift. Die Tiere ändern abhängig der Jahreszeiten ihre Farbe. Während sie im Winter ziemlich dunkelgelb, oder wohl eher bräunlich gefärbt sind, sind sie in den Sommermonaten heller gefärbt.

Klimadaten aus den Verbreitungsgebieten von Oxyuranus microlepidotus:




Mit freundlicher Genehmigung von Karl Iten (www.iten-online.ch).

Haltung:

Achtung! Die Haltung dieser Schlangenart erfordert jahrelange Erfahrung und eignet sich deshalb nur für Experten. Ein Biss kann tödlich verlaufen.

Da der Inland-Taipan zu den größeren Giftnattern zählt und zudem oftmals sehr aktiv durchs Terrarium streift, sollte eine Terrariumgröße von 300x100x80 (LxBxH) für 2 adulte Tiere nicht unterschritten werden. Zur Grundausstattung zählen Rückzugsmöglichkeiten, Klettermöglichkeiten und ein Wassergefäß.
Als Rückzugsmöglichkeit eignet sich am besten eine oder mehrere von außen verschließbare Schlupfboxen, welche zudem noch ein sicheres Arbeiten am Terrarium ermöglichen. Der Bodengrund besteht aus einem Sand/Lehm Gemisch. Als Klettermöglichkeit eignet sich am besten eine Felslandschaft, welche den Tieren ebenso als weitere Rückzugsmöglichkeit dient. Um auch optisch ein schönes Terrarium herzurichten, werden einige große Gräser mit in die Felslandschaft eingearbeitet. Ein mittelgroßes Wassergefäß ist für diese Art ausreichend. Die Tagestemperatur liegt bei 26-28°C und einem lokalen Wärmeplatz. Nachts kann die Temperatur bis auf 22°C herabfallen.